VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

News

25 Jahre bvvp - Eine starke Interessenvertretung. Der Verband lädt zum 19.09.2019 zu Festakt, Fachvorträgen und einem Jubiläumsfest

bvvp Pres­se­mit­tei­lung: 25 Jah­re bvvp – Ei­ne star­ke In­ter­es­sen­ver­tre­tung für die Psy­cho­the­ra­pie in Po­li­tik und Ge­sell­schaft

Der Bun­des­ver­band der Ver­trags­psy­cho­the­ra­peu­ten e.V. (bvvp) lädt an­läss­lich sei­nes 25-jäh­ri­ges Be­ste­hens am Don­ners­tag, dem 19.09.2019 zu ei­nem Fes­t­akt, Fach­vor­trä­gen und ei­nem Ju­bi­lä­ums­fest.

Ber­lin, 17.09.2019. 25 Jah­re bvvp, das be­deu­tet ein Vier­tel­jahr­hun­dert In­ter­es­sen­ver­tre­tung für ei­ne Ver­bes­se­rung der Ver­sor­gungs­si­tua­ti­on für psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Pa­ti­en­tIn­nen, für die Gleich­be­rech­ti­gung der psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Be­rufs­grup­pen so­wie den Er­halt und die För­de­rung der psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Ver­fah­ren und Me­tho­den, es be­deu­tet zu­dem Ein­satz für die Ver­bes­se­rung der wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen der psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Pra­xen, die Si­che­rung der Qua­li­tät der Ver­sor­gung, den Er­halt und die För­de­rung der Viel­falt der Pra­xiss­truk­tu­ren so­wie die an­ge­mes­se­ne Wei­ter­ent­wick­lung von Richt­li­ni­en und Be­hand­lungs­lei­t­li­ni­en.

weiterlesen

Bitte vormerken: bvvp Expertentelefon am Montag, dem 23. September zu Angestelltenverhältnissen: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr mit Ulrike Böker (Vorstandsmitglied) und Jonas P.W. Göbel (Vorstandsbeauftragter)

Vier von zehn Psy­cho­the­ra­peu­tIn­nen ar­bei­ten in­zwi­schen an­ge­stellt – und es wer­den im­mer mehr. Der bvvp bie­tet da­her An­ge­stell­ten Be­ra­tung an. Un­se­re Ex­per­ten für das The­ma hal­ten sich für Sie am bvvp-Te­le­fon zur Be­ant­wor­tung Ih­rer Fra­gen be­reit.

- Ul­ri­ke Bö­ker berät Sie zur an­ge­stell­ten Tä­tig­keit in psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Pra­xen oder in MVZs.

- Jo­nas P.W. Gö­bel weiß Rat bei Fra­gen zur An­stel­lung zum Bei­spiel in Kli­ni­ken, Be­ra­tungs­stel­len, In­sti­tut­sam­bu­lan­zen.

Mer­ken Sie sich den Ter­min vor und ru­fen Sie uns nächs­ten Mon­tag an un­ter: Tel.: 49 (0) 30 - 62 93 98 93

Nut­zen Sie un­se­re Kom­pe­tenz, und fra­gen Sie uns

weiterlesen

Einladung zur bvvp–Mitgliederreise und Fachexkursion nach Usbekistan 2020

(Min­dest­teil­neh­mer­zahl je­weils 15 Per­so­nen/ Rei­se­preis € 2.145,-)

Er­le­ben Sie ori­en­ta­li­sche Wun­der:

Us­be­kis­tan mit dem My­thos Sei­den­stra­ße – im Her­zen Zen­trala­si­ens mit gast­freund­li­chen Men­schen und be­deu­ten­den kul­tu­rel­len Se­hens­wür­dig­kei­ten. Zeu­gen der Ver­gan­gen­heit er­zäh­len aus ei­ner Zeit, als die Re­gi­on nicht nur be­deu­ten­des Han­dels­zen­trum, son­dern auch Mit­tel­punkt von Kul­tur und Wis­sen­schaft war: Sa­mar­kand, Bu­cha­ra, Chi­wa und Tasch­kent gel­ten als In­be­griff ori­en­ta­li­scher Schön­heit und Mys­tik.

weiterlesen

Info zur Meldung der Praxiszeiten

Lie­be Mit­glie­der,

un­ter fol­gen­dem Link er­hal­ten Sie In­for­ma­tio­nen des bvvp-BW-Vor­stan­des be­züg­lich der neu­en Be­stim­mun­gen der Min­dest­sprech­zei­ten und zu den not­wen­di­gen An­ga­ben der Pra­xis auf der Ho­me­pa­ge der KV: bvvp-BW-In­fo zur Mel­dung der Pra­xis­zei­ten

Achtung: Wichtige Patienteninfo für Ihre Praxis

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

nach den Vor­stel­lun­gen des Ge­setz­ge­bers ge­hört es zu­künf­tig auch zu un­se­ren ver­trag­s­ärzt­li­chen bzw. –psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Pflich­ten, un­se­re Pa­ti­en­tIn­nen über die Mög­lich­kei­ten der elek­tro­ni­schen Pa­ti­en­ten­ak­te auf­zu­klä­ren. Da­zu möch­ten wir Ih­nen mit die­sem In­fo-Blatt ei­ne Hil­fe­stel­lung ge­ben nach dem ge­gen­wär­ti­gen Stand der Ge­setz­ge­bung und un­se­ren Kennt­nis­sen.

Da­mit Sie das In­fo­blatt in Ih­ren Pra­xen aus­le­gen kön­nen, fin­den Sie un­ter die­sen Links die Ko­pier­vor­la­ge in zwei­fa­cher Aus­füh­rung, ein­mal in Far­be (1) und ein­mal in schwarz-weiß (2). Auch ist es dies­mal aus­drück­lich ge­stat­tet, die­se Vor­la­gen auch an Nicht­mit­glie­der wei­ter­zu­ge­ben, da­mit mög­lichst vie­le Pa­ti­en­tIn­nen in­for­miert wer­den kön­nen.

weiterlesen

Datenschutz

Lie­be Mit­glie­der,
der Lan­des­b­auf­trag­te für den Da­ten­schutz in Ba­den-Würt­tem­berg hat ei­ne FAQ-Lis­te zum The­ma "Da­ten­schutz in der Arzt­pra­xis" ver­öf­fent­licht.
Wir emp­feh­len Ih­nen bei even­tu­el­len Fra­gen, die­sen Link zu nut­zen:

htt­ps://www.ba­den-wu­ert­tem­berg.da­ten­schutz.de/faq-da­ten­schutz-in-der-arzt­pra­xis/

Gute Nachrichten vom bvvp: 100-Euro-Marke für Einzelsitzungen geknackt!

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

wie je­des Jahr hat der Be­wer­tungs­aus­schuss im Au­gust über den Ori­en­tie­rungs­punkt­wert (OPW) für das nächs­te Jahr ver­han­delt. Die bes­te Nach­richt:

Die Ein­zel­sit­zung knackt die 100 Eu­ro-Mar­ke und wird ab 1. Ja­nu­ar 2020 mit 101,30 Eu­ro ho­no­riert.

weiterlesen

Neues bvvp Info Kompakt zum Thema: TSVG-FÄLLE UND ZUSCHLÄGE

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

die neu­en Ge­büh­ren­ord­nungs­po­si­tio­nen (GOPs) der Zu­schlä­ge für Pa­ti­en­tin­nen und Pa­ti­en­ten, die über die Ter­min­ser­vice­stel­len TSS ver­mit­telt wer­den, ste­hen fest. Zur Er­in­ne­rung: Ab dem 1. Sep­tem­ber er­hal­ten al­le Ärz­te und Psy­cho­the­ra­peu­ten ex­tra­bud­ge­tä­re, al­so zu 100 Pro­zent ver­gü­te­te Zu­schlä­ge bei sol­chen Ter­mi­nen. Die Hö­he der Zu­schlä­ge rich­tet sich nach der Schnel­lig­keit der Ver­mitt­lung.

Fol­gen Sie bit­te die­sem Link in den Mit­glie­der­be­reich für das neue bvvp In­fo Kom­pakt 08/19

weiterlesen

Stellungnahme des bvvp zum Digitalen Versorgungsgesetz - Komplexer Versorgungsbedarf

Lie­be Mit­glie­der,

Ih­nen zur Kennt­nis­nah­me die neues­te Stel­lung­nah­me un­se­res Ver­ban­des, ge­sen­det an un­se­ren Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn, so­wie an Bun­des­ge­sund­heits­po­li­ti­ker und Ex­per­ten der un­ter­schied­li­chen Frak­tio­nen.

Le­sen Sie die voll­stän­di­ge Stel­lung­nah­me un­ter die­sem Link

bvvp-Pressemitteilung zum Kabinettsentwurf DVG

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn hat am 10.07.2019 den Ka­bi­nett­s­ent­wurf ei­nes „Ge­set­zes für ei­ne bes­se­re Ver­sor­gung durch Di­gi­ta­li­sie­rung und In­no­va­ti­on“ (Di­gi­ta­le-Ver­sor­gungs-Ge­setz – DVG) im Bun­des­tag ein­ge­bracht.

Durch die Re­ge­lun­gen sol­len tech­ni­sche und struk­tu­rel­le Mög­lich­kei­ten so­wie da­mit ver­bun­de­ne Ver­bes­se­rungs­po­ten­tia­le für die Ver­sor­gung ge­nutzt wer­den.

Der bvvp lehnt die Öko­no­mi­sie­rung des Ge­sund­heits­we­sens un­ter dem Deck­man­tel an­geb­lich not­wen­di­ger Di­gi­ta­li­sie­rung ent­schie­den ab!

Le­sen Sie mehr in un­se­rer Pres­se­mit­tei­lung un­ter die­sem Link

Die bvvp-Steuerbroschüre liegt vor - jetzt sofort bestellen!

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

lan­ge er­war­tet und her­bei­ge­sehnt: Sie ist da, un­se­re neue Steu­er­bro­schü­re „Kauf und Ver­kauf Psy­cho­the­ra­peu­ti­scher Pra­xen“.

Na­tür­lich er­setzt sie nicht ei­ne Be­ra­tung bei Ih­rem Steu­er­be­ra­ter. Aber die Bro­schü­re kann un­ter­stüt­zen, wenn Sie bei­spiels­wei­se mit dem Ge­dan­ken spie­len, einen hal­b­en oder gan­zen Pra­xis­sitz ab­zu­ge­ben. Wei­te­re Bei­spie­le fin­den Sie im Heft. Sie kön­nen Steu­ern spa­ren, al­so warum Geld ver­schwen­den? Die­se Bro­schü­re ist üb­ri­gens die per­fek­te Er­gän­zung zur bvvp-Bro­schü­re „Ko­ope­ra­ti­ons­for­men für Psy­cho­the­ra­pie-Pra­xen“, die Sie eben­falls nach wie vor bei uns be­stel­len kön­nen.

weiterlesen

Alles zum Honorar Juli 2019

Lie­be VV­PN-Mit­glie­der,
un­ter nach­fol­gen­dem Link kön­nen Sie sich im Mit­glie­der­be­reich einen Über­blick über die ak­tu­el­le Ho­no­rar­si­tua­ti­on ma­chen:

Ho­no­rar Ju­li 2019

Vor­stand bvvp-BW

Der Widerspruch I-2019 ist abrufbar

Lie­be Mit­glie­der, der Wi­der­spruch I-2019 und der bvvp-BW-Rund­brief 3/2019 sind jetzt auch on­li­ne in un­se­rem Mit­glie­der­be­reich ab­ruf­bar un­ter:

Wi­der­spruch I-19

Wi­der­spruch TI-Kos­ten­er­stat­tung I-19

bvvp-BW-Rund­brief 3/2019

Schi­cken Sie die Wi­der­sprü­che bit­te erst los, wenn Sie Ih­re Ho­no­r­ar­be­schei­de von der KV er­hal­ten ha­ben!

Wir ha­ben er­fah­ren, dass man­che die­se noch nicht be­kom­men ha­ben; durch vor­zei­ti­ges Ab­sen­den des Wi­der­spruchs­for­mu­lars ist die­ses nicht rechts­kräf­tig!

bvvp-PM zum Kabinettsentwurf Digitale-Versorgungs-Gesetz (DVG)

Pres­se­er­klä­rung

bvvp lehnt Öko­no­mi­sie­rung des Ge­sund­heits­we­sens un­ter dem Deck­man­tel an­geb­lich not­wen­di­ger Di­gi­ta­li­sie­rung ent­schie­den ab!

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn hat am 10.07.2019 den Ka­bi­nett­s­ent­wurf ei­nes „Ge­set­zes für ei­ne bes­se­re Ver­sor­gung durch Di­gi­ta­li­sie­rung und In­no­va­ti­on“ (Di­gi­ta­le-Ver­sor­gungs-Ge­setz – DVG) im Bun­des­tag ein­ge­bracht. Durch die Re­ge­lun­gen sol­len tech­ni­sche und struk­tu­rel­le Mög­lich­kei­ten so­wie da­mit ver­bun­de­ne Ver­bes­se­rungs­po­ten­tia­le für die Ver­sor­gung ge­nutzt wer­den.

Le­sen Sie hier die voll­stän­di­ge Pres­se­er­klä­rung

weiterlesen

Save-the-date 16. PiA-Politik-Treffen

Lie­be Freun­de der PiA-Po­li­tik,

Das 16. PiA-Po­li­tik-Tref­fen fin­det im Sep­tem­ber 2019 in Frank­furt/Main statt!

Un­ter der Über­schrift "Was wird die Norm nach der Re­form? - In­fo. Ver­net­zung. Ak­ti­on." wol­len wir

In­for­mie­ren

. über In­hal­te zur Re­form des Psy­cho­the­ra­peu­ten­ge­set­ze­so

- über de­ren Um­set­zung (Kon­se­quen­zen für In­sti­tu­te, Wei­ter­bil­dungs­ord­nung)

- über un­se­re For­de­run­gen da­zu

- über Ak­tio­nen und Un­ter­stüt­zung durch Part­ner des PiA-Po­li­tik-Tref­fens (Bu­Ko, PsyFa­Ko, ver.di), Dis­ku­tie­ren & Ver­net­zen

- in Work­shops zu den zu­künf­ti­gen po­li­ti­schen Zie­len, Hand­lungs­räu­men, Ak­tio­nen, d.h. wo und wie kön­nen wir uns ein­brin­gen? bspw. Ein­fluss­mög­lich­kei­ten auf Wei­ter­bil­dungs­ord­nung, Kon­se­quen­zen für die ver­schie­de­nen Ziel­grup­pen, Han­deln

- Er­geb­nis­se zu­sam­men­tra­gen und ggf. Ent­schei­dun­gen fäl­len, wie wir uns wei­ter ein­brin­gen wol­len.

weiterlesen

bvvp InfoKompakt zur Vergütung des TSVG

Lie­be Mit­glie­der,

un­ser ak­tu­el­les In­fo­Kom­pakt zu den neu­en Ver­gü­tungs­re­ge­lun­gen des TSVG fin­den Sie un­ter die­sem Link.

Wir emp­feh­len Ih­nen, die In­for­ma­ti­on aus­zu­dru­cken und in Ih­rer EBM-Plus-Bro­schü­re zu hin­ter­le­gen.

Gemeinsame PM der Verbände: Psychotherapeuten: Ja zur Reform – Verbesserungsvorschläge werden diskutiert

Ber­lin, 25. Ju­ni 2019. Auf ei­ner von ei­ner brei­ten Al­li­anz psy­cho­the­ra­peu­ti­scher Fach- und Be­rufs­ver­bän­de ge­tra­ge­nen Fach­ta­gung wur­den ges­tern ver­schie­de­ne noch kri­ti­sche Aspek­te der ge­plan­ten Psy­cho­the­ra­peu­ten-Aus­bil­dungs­re­form von Ex­pert*in­nen be­leuch­tet und von ärzt­li­chen und Psy­cho­lo­gi­schen Psy­cho­the­ra­peut*in­nen so­wie Kin­der- und Ju­gend­li­chen­psy­cho­the­ra­peut*in­nen ge­mein­sam dis­ku­tiert. „Ne­ben ei­nem grund­sätz­li­chen Ja zur Re­form ist es uns je­doch wich­tig, noch be­stimm­te Ver­bes­se­run­gen zu er­rei­chen“, er­klär­ten die Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der Ver­bän­de über­ein­stim­mend. „Dies be­trifft ins­be­son­de­re die Ab­si­che­rung der Viel­falt der psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Ver­fah­ren im zu­künf­ti­gen Psy­cho­the­ra­pie-Stu­di­um, die aus­rei­chen­de fi­nan­zi­el­le Ab­si­che­rung der zu­künf­ti­gen Wei­ter­bil­dungs­teil­neh­mer, so­wie die Ab­leh­nung der im Ge­setz vor­ge­se­he­nen ‚dia­gno­se- und leit­li­ni­e­n­ori­en­tier­ten Kon­kre­ti­sie­rung des Be­hand­lungs­be­darfs‘.

Zur voll­stän­di­gen Pres­se­mit­tei­lung ge­lan­gen Sie un­ter die­sem Link

Die Lis­te der ein­la­den­den Ver­bän­de fin­den Sie hier

Den Flyer zur Fach­ta­gung fin­den Sie nach­fol­gend

Mitgliederinformationen zu den zu erwartenden Nachzahlungen

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

uns er­rei­chen der­zeit im­mer wie­der Fra­gen zu den an­ste­hen­den Nach­ver­gü­tun­gen. Zu Ih­rer Klä­rung fin­den Sie Mit­glie­de­r­in­for­ma­tio­nen zu den an­ste­hen­den Nach­ver­gü­tun­gen un­ter fol­gen­dem Link im Mit­glie­der­be­reich

Gemeinsame PM bvvp DPtV: Psychotherapeuten-Verbände kritisieren die Äußerungen des scheidenden BÄK-Präsidenten

122.Deut­scher Ärz­te­tag

Psy­cho­the­ra­peu­ten-Ver­bän­de kri­ti­sie­ren die Äu­ße­run­gen des schei­den­den BÄK-Prä­si­den­ten

Müns­ter, 31.05.2019 Die Ver­tre­ter der bei­den Psy­cho­the­ra­peu­ten­ver­bän­de Bun­des­ver­band der Ver­trags­psy­cho­the­ra­peu­ten (bvvp) und Deut­sche Psy­cho­the­ra­peu­ten­Ver­ei­ni­gung DPtV kri­ti­sie­ren die Äu­ße­run­gen von Prof. Frank Ul­rich Mont­go­me­ry zum Ab­schluss sei­ner Amts­zeit in sei­ner An­spra­che an die De­le­gier­ten bei der Er­öff­nung des Deut­schen Ärz­te­tags am 28.Mai in Müns­ter. „Sei­ne ab­wer­ten­den Be­haup­tun­gen sind über­dies un­zu­tref­fend. Er dis­kre­di­tiert da­mit nicht nur die An­ge­hö­ri­gen ei­nes aka­de­mi­schen Heil­be­rufs, son­dern sät auch Zwie­tracht zwi­schen psy­cho­the­ra­peu­tisch tä­ti­gen (Fach-)Ärz­ten und Psy­cho­lo­gi­schen Psy­cho­the­ra­peu­ten. Ärzt­li­che und Psy­cho­lo­gi­sche Psy­cho­the­ra­peu­ten sind vom Ge­setz­ge­ber seit über 20 Jah­ren glei­cher­ma­ßen in die psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Ver­sor­gung ein­ge­bun­den, ar­bei­ten nach den­sel­ben Richt­li­ni­en, sind in den Be­ra­ten­den Fach­aus­schüs­sen der KVen und der KBV pa­ri­tä­tisch ver­tre­ten. Möch­te er das Rad zu­rück­dre­hen, zu­las­ten der Ver­sor­gung von Pa­ti­en­tin­nen und Pa­ti­en­ten?“ wun­dern sich die Ver­tre­ter der Ver­bän­de.

weiterlesen

bvvp Pressemitteilung: Datenschutz muss für alle gelten! – auch und ganz besonders bei der elektronischen Patientenakte

„Da­ten­schutz ist et­was für Ge­sun­de“ – die­se Aus­sa­ge des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ters Jens Spahn wur­de auf dem Haupt­stadt­kon­gress 2019 fast schon ge­bets­müh­len­ar­tig wie­der­holt. Zu die­ser all­ge­mei­nen Ten­denz, den Da­ten­schutz bei Pa­ti­en­ten­da­ten auf­zu­wei­chen, passt nun die An­kün­di­gung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums (BMG), dass in der ers­ten Ver­si­on der elek­tro­ni­schen Pa­ti­en­ten­ak­te den Pa­ti­en­tIn­nen nicht die Mög­lich­keit ge­ge­ben wer­den soll, selbst aus­zu­wäh­len, wel­cher Be­han­deln­de wel­chen Ein­trag in der elek­tro­ni­schen Pa­ti­en­ten­ak­te se­hen darf.
Gleich­zei­tig be­ton­ten Mi­nis­ter Spahn und al­le an­de­ren Ver­tre­ter des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ge­sund­heit - vor die­sem Hin­ter­grund ei­ne un­glaub­wür­di­ge Äu­ße­rung -, dass der Pa­ti­ent im­mer Herr sei­ner Da­ten sein sol­le.

Der Be­rufs­ver­band der Ver­trags­psy­cho­the­ra­peu­ten bvvp e.V. lehnt die vor­schnel­le Ein­füh­rung der elek­tro­ni­schen Pa­ti­en­ten­ak­te ab, bei der nur pau­schal die ge­sam­te Ak­te ein­ge­se­hen wer­den kann oder die Ein­sicht­nah­me gar nicht mög­lich ist.

Le­sen Sie hier die voll­stän­di­ge Pres­se­mit­tei­lung des bvvp

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren