VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

Ausbildung / PiA

PM BPtK | 38. Deutscher Psychotherapeutentag beschließt Muster-Weiterbildungsordnung

Mus­ter-Wei­ter­bil­dungs­ord­nung für Psy­cho­the­ra­peut*in­nen be­schlos­sen

Spe­zia­li­sie­rung nach dem Stu­di­um für al­le Fa­cet­ten des Be­ru­fes

Ber­lin, 24. April 2021:Der 38. Deut­sche Psy­cho­the­ra­peuten­tag hat mit großer Mehr­heit ei­ne Mus­ter-Wei­ter­bil­dungs­ord­nung für Psy­cho­the­ra­peut*in­nen be­schlos­sen. „Mit die­sem weg­wei­sen­den Be­schluss nimmt die zwei­te Säu­le der im ver­gan­ge­nen Jahr in Kraft ge­tre­te­nen Re­form der Psy­cho­the­ra­peu­ten­aus­bil­dung Ge­stalt an“, er­läu­tert Dr. Diet­rich Munz, Prä­si­dent der Bun­de­s­psy­cho­the­ra­peu­ten­kam­mer (BPtK).

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn zur Re­form des Psy­cho­the­ra­peu­ten­ge­set­zes auf dem
38. Deut­schen Psy­cho­the­ra­peuten­tag:

„Durch das Ge­setz und die Ap­pro­ba­ti­ons­ord­nung für Psy­cho­the­ra­peu­tin­nen und Psy­cho­the­ra­peu­ten ist die Aus­bil­dung künf­tig breit und mo­dern auf­ge­stellt. Das uni­ver­si­täre Mas­ter­stu­di­um trägt da­zu bei, dass der Nach­wuchs be­stän­dig auf den ak­tu­el­len Stand der wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt­nis­se ge­bracht wer­den kann. Hin­zu kommt für die Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten die Aus­rich­tung ih­rer psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Tä­tig­keit auf ei­ne be­stimm­te Al­ters­grup­pe und au­ßer­dem ih­re fach­li­che Spe­zia­li­sie­rung durch Wei­ter­bil­dung auf Grund­la­ge ei­nes wis­sen­schaft­lich ge­prüf­ten und an­er­kann­ten Ver­fah­rens.“

Ab­sol­vent*in­nen des neu­en Stu­dien­gangs kön­nen sich nach Stu­di­um und Ap­pro­ba­ti­on in ei­ner min­des­tens fünf­jäh­ri­gen Wei­ter­bil­dung zu Fach­psy­cho­the­ra­peut*in­nen qua­li­fi­zie­ren. Da­bei kön­nen sie sich für die Ver­sor­gung in den Ge­bie­ten Kin­der und Ju­gend­li­che, Er­wach­se­ne oder Neu­ro­psy­cho­lo­gi­sche Psy­cho­the­ra­pie spe­zia­li­sie­ren. Die­se Wei­ter­bil­dung ist künf­tig die Vor­aus­set­zung, um Ver­si­cher­te der ge­setz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung zu be­han­deln. „Wer mit der Wei­ter­bil­dung be­ginnt, ist ap­pro­bier­te Psy­cho­the­ra­peut*in und hat einen An­spruch auf ein an­ge­mes­se­nes Ge­halt in ei­ner so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Be­schäf­ti­gung“, stellt Munz fest.

Die Mus­ter­ord­nung stellt si­cher, dass Fach­psy­cho­the­ra­peut*in­nen für al­le Fa­cet­ten des Be­ru­fes qua­li­fi­ziert wer­den. Da­bei sind min­des­tens zwei Jah­re Wei­ter­bil­dung in ei­nem Kran­ken­haus und min­des­tens zwei Jah­re in ei­ner Am­bu­lanz oder Pra­xis zu ab­sol­vie­ren. „Die Wei­ter­bil­dung ist ein wei­te­rer Bei­trag da­zu, die psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Ver­sor­gung im sta­tio­nären Be­reich qua­li­ta­tiv und quan­ti­ta­tiv zu ver­bes­sern“, be­wer­te­te der BPtK-Prä­si­dent die Neue­rung. Dar­über hin­aus ist auch ei­ne Qua­li­fi­zie­rung für psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Tä­tig­kei­ten in in­sti­tu­tio­nel­len Be­rei­chen wie der Ju­gend­hil­fe oder so­ma­ti­schen Re­ha­bi­li­ta­ti­on mög­lich.

Die Mus­ter-Wei­ter­bil­dungs­ord­nung be­rück­sich­tigt die mo­der­nen An­for­de­run­gen an die Ver­ein­bar­keit von Fa­mi­lie und Be­ruf. „Wir wol­len, dass Wei­ter­bil­dung in Teil­zeit nicht län­ger als Aus­nah­me bes­ten­falls to­le­riert wird“, stellt Munz fest. „Un­se­re neue Wei­ter­bil­dung ist so­wohl in Voll­zeit- als auch in Teil­zeit mög­lich.“

Mit dem Be­schluss des Deut­schen Psy­cho­the­ra­peuten­tags ist der Start­schuss für die wei­te­re Um­set­zung der Wei­ter­bil­dung ge­fal­len. Par­al­lel wer­den bis zum Herbst noch die De­tails zur Wei­ter­bil­dung in den Psy­cho­the­ra­pie­ver­fah­ren er­ar­bei­tet. Spä­tes­tens En­de 2022 wird es ers­te Ab­sol­vent*in­nen der neu­en Stu­dien­gän­ge ge­ben. Bis da­hin müs­sen die Psy­cho­the­ra­peu­ten­kam­mern die ers­ten Wei­ter­bil­dungs­stät­ten an­er­kannt ha­ben.

Ihr An­sprech­part­ner:

Kay Fun­ke-Kai­ser

Pres­se- und Öf­fent­lich­keits­ar­beit

Te­le­fon: 030. 278 785 - 21

E-Mail: pres­se@bptk.de

weitere Artikel zum Thema

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren