VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

Honorare

Änderung der Psychotherapie-Richtlinie und GOÄ/GOP-Abrechnung - Abrechnung Kleingruppen

Im April die­sen Jah­res hat­te der GBA die Psy­cho­the­ra­pie-Richt­li­ni­en ge­än­dert: Es ist nun mög­lich, die Min­dest­teil­neh­mer­zahl in der tie­fen­psy­cho­lo­gisch fun­dier­ten und ana­ly­ti­schen Grup­pen­the­ra­pie von Kin­dern und Ju­gend­li­chen von sechs auf drei Teil­neh­mer zu ver­rin­gern.

Die EBM-Zif­fern 35202, 35203 und 35211 se­hen nach wie vor min­des­tens sechs Teil­neh­mer vor und kön­nen des­halb nicht ver­wen­det wer­den. Die An­pas­sung des EBM durch den Be­wer­tungs­aus­schuss steht aber noch aus, es müs­sen al­so noch neue Zif­fern für die­se Klein­grup­pen ge­schaf­fen, be­wer­tet und kom­men­tiert wer­den.

So­lan­ge die­se An­pas­sung nicht er­folgt ist, kön­nen die Leis­tun­gen nur nach der GOÄ be­rech­net wer­den. Die GKV muss die Rech­nung des The­ra­peu­ten im We­ge der Kos­ten­er­stat­tung tra­gen, denn die Leis­tungs­pflicht be­steht durch die Än­de­rung der Richt­li­ni­en.

Die GOÄ sieht für die­se Leis­tun­gen im Ab­schnitt GOP die Zif­fern 862 (tie­fen­psy­cho­lo­gisch fun­dier­te PT in Grup­pen) und 864 (ana­ly­tisch fun- dier­te PT in Grup­pen) vor. Die Min­dest­zei­ten un­ter­schei­den sich nicht von den EBM-Vor­ga­ben. Zu den Zif­fern 862 und 864 GOP ist kei­ne Min­dest- teil­neh­mer­zahl vor­ge­schrie­ben. GOP-ge­büh­ren­recht­lich wird ei­ne „Grup­pe“ zwar be­reits mit zwei Teil­neh­mern ge­bil­det. We­gen der in den Richt­li­ni­en be­rück­sich­tig­ten fach­li­chen Aspek­te und we­gen der De­ckungs­gleich­heit mit der Richt­li­nie hin­sicht­lich der Er­stat­tungs­fä­hig­keit soll­te die Grup­pen­grö­ße aber auch bei Pri­vat­ab­rech­nung min­des­tens drei Teil­neh­mer um­fas­sen.

Die GOP un­ter­schei­det nicht nach Kurz- und Lang­zeit­the­ra­pie (wie 35202 und 35203 EBM). Bei­des wird gleich ab­ge­rech­net. Der ein­fa­che Satz be- trägt 20,11 €. Der Fak­tor kann zu den Zif­fern 862 und 864 mit dem 1,0- bis 2,3-fa­chen Satz be­mes­sen wer­den.

Im Rah­men der Kos­ten­er­stat­tung be­steht kei­ne Ver­pflich­tung, den Stei­ge­rungs­fak­tor ge­rin­ger zu be­mes­sen als bei Pri­vat­pa­ti­en­ten. Es bleibt al­ler­dings ab­zu­war­ten, ob sich nicht zeit­nah Ver­trags­lö­sun­gen der Kas­sen zur Be­rech­nung mit nied­ri­ge­ren Sät­zen als 46,25 €, al­so dem 2,3-fa­chen Satz eta­blie­ren.

Zum Ver­gleich: Die klei­ne Grup­pe in der Ver­hal­tens­the­ra­pie, mit 2 bis 4 Teil­neh­mern, wird je Teil­neh­mer und je vollen­de­te 50 Mi­nu­ten mit 40,67€ ver­gü­tet.

So­bald ei­ne ent­spre­chen­de An­pas­sung des EBM er­folgt und so­mit die Ab­rech­nung über die Kos­ten­er­stat­tung hin­fäl­lig ist, wird Ihr Lan­des­ver­band Sie dar­über in­for­mie­ren. 

weitere Artikel zum Thema

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren