VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

Verband

bvvp kritisiert vorgelegten Entwurf zum europäischen Gesundheitsdatenraum EHDS und fordert besseren Schutz für sensible Gesundheitsdaten

Ber­lin, 05.05.2022. Mit dem vor­ge­leg­ten Ent­wurf zum eu­ro­päi­schen Ge­sund­heits­da­ten­raum Eu­ro­pean He­alth Da­ta Space (EHDS) macht die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on einen neu­en Vor­stoß in Rich­tung „E-Pa­ti­en­ten­ak­te für al­le“. Die vor­der­grün­dig gu­te Idee, al­le EU-Bür­ger soll­ten je­der­zeit im EU-Raum auf ih­re Ge­sund­heits­da­ten zu­grei­fen kön­nen, birgt bei ge­nau­e­rem Hin­se­hen je­doch das Ri­si­ko ei­ner Ent­wick­lung in Rich­tung „glä­ser­ner Bür­ger“. Nicht zu­letzt des­halb, weil der Vor­schlag der Kom­mis­si­on mit der Ein­füh­rung ei­ner Eu­ro­päi­schen Di­gi­ta­len Iden­ti­tät (EUid) ver­bun­den ist. Die­se wur­de be­reits im Zu­sam­men­hang mit der e-Evi­denz­richt­li­nie kri­tisch be­wer­tet.


Ei­ne eu­ro­päi­sche elek­tro­ni­sche Pa­ti­en­ten­ak­te schafft ein Da­ten­vo­lu­men in nie da­ge­we­se­nem Aus­maß. Noch ist nicht ge­nau de­fi­niert, wer, wann, wel­che Da­ten in die­se Ak­ten stel­len darf, soll oder gar muss: „Für uns ist der Schutz des psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Raum­es das höchs­te Gut. Oh­ne Ver­trau­en in die­sen Schutz ist Psy­cho­the­ra­pie nicht mög­lich“, sagt der bvvp-Bun­des­vor­sit­zen­de Be­ne­dikt Wald­herr. „Es be­darf ein­deu­ti­ger Re­ge­lun­gen, die si­cher­stel­len, dass be­son­ders sen­si­ble Da­ten­tei­le in­ner­halb des Pools der Ge­sund­heits­da­ten ge­schützt wer­den.“ bvvp-Di­gi­ta­li­sie­rungs­ex­per­te Ma­thi­as Hei­ni­cke er­gänzt: „Es be­steht ein gra­vie­ren­der Un­ter­schied zwi­schen La­bor­wer­ten und Psy­cho­the­ra­pie­da­ten oder gar Psy­cho­the­ra­pie­pro­to­kol­len und ähn­lich sen­si­blen me­di­zi­ni­schen Be­hand­lungs­da­ten. Die­sem Un­ter­schied muss die Ge­setz­ge­bung Rech­nung tra­gen, an­ders kann das Ver­trau­en der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger nicht ge­won­nen wer­den.“

Das Vor­ha­ben selbst er­scheint da­bei ex­trem am­bi­tio­niert, nicht zu­letzt we­gen des Start­ter­mins 2025. Un­gu­te Er­in­ne­run­gen an die elek­tro­ni­sche Pa­ti­en­ten­ak­te (ePA) in Deutsch­land wer­den wach. Die Kom­mis­si­on ver­spricht zwar „Re­spekt für Bür­ger­rech­te“, die Ver­ord­nung gibt aber kei­ne Ant­wort dar­auf, wie mit den un­ter­schied­li­chen Aus­le­gun­gen die­ser Rech­te in den ein­zel­nen Mit­glieds­staa­ten um­ge­gan­gen wer­den soll. „Die EU-Kom­mis­si­on muss sich da­her an den höchs­ten Si­cher­heits­nor­men im EU-Raum ori­en­tie­ren“, for­dert Be­ne­dikt Wald­herr im Na­men des bvvp.

Be­son­ders kri­tisch ist nach Auf­fas­sung des Ver­bands das Vor­ha­ben zu se­hen, pau­schal pseud­ony­mi­sier­te Ge­sund­heits­da­ten oh­ne ge­naue De­fi­ni­ti­on des Pseud­ony­mi­sie­rungs­ver­fah­rens für die For­schung frei­ge­ben zu wol­len. Ge­nau ge­gen die­se Form der Da­ten­nut­zung er­he­ben Bür­ger­recht­ler*in­nen in Deutsch­land ge­ra­de Kla­ge, denn bei Pseud­ony­mi­sie­rung der Da­ten ist ein Rück­schluss auf die be­trof­fe­ne Per­son nicht aus­ge­schlos­sen.

For­schung und Schutz der sen­si­blen Pa­ti­ent*in­nen­da­ten schlie­ßen sich nicht aus. Gu­te Schutz­maß­nah­men sind aber si­cher­lich auf­wän­di­ger um­zu­set­zen, als die in der Ver­ord­nung vor­ge­se­he­nen ein­fa­chen Pseud­ony­mi­sie­rungs­ver­fah­ren. „Wir wer­den die Da­ten un­se­rer Pa­ti­ent*in­nen mit den uns zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­teln schüt­zen“, ver­spricht Be­ne­dikt Wald­herr für den bvvp.

Der Bun­des­ver­band der Ver­trags­psy­cho­the­ra­peu­ten, bvvp, ist der Ver­band, der sich be­rufs­grup­pen- und ver­fah­rens­über­grei­fend für die In­ter­es­sen al­ler Ver­trags­psy­cho­the­ra­peut*in­nen ein­setzt. In ihm ha­ben sich über 5.600 Ärzt­li­che Psy­cho­the­ra­peut*in­nen, Psy­cho­lo­gi­sche Psy­cho­the­ra­peut*in­nen so­wie Kin­der- und Ju­gend­li­chen­psy­cho­the­ra­peut*in­nen al­ler an­er­kann­ten Richt­li­ni­en­ver­fah­ren zu­sam­men­ge­schlos­sen.

Für den bvvp

Di­pl.-Psych. Be­ne­dikt Wald­herr

Vor­sit­zen­der des bvvp

weitere Artikel zum Thema

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren