VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

Verband

bvvp-Pressemitteilung zum BARMER-Arztreport 2018: Psychische Erkrankungen bedürfen einer fachlichen Diagnostik

Die BAR­MER Er­satz­kas­se kommt in ih­rem dies­jäh­ri­gen Arztre­port zu der Fest­stel­lung, dass im­mer mehr jun­ge Er­wach­se­ne un­ter psy­chi­schen Stö­run­gen lei­den. Zwi­schen 2005 und 2006 sei der An­teil um 38 Pro­zent ge­stie­gen. Selbst bei den Stu­die­ren­den, die bis­her als weit­ge­hend ge­sun­de Grup­pe gal­ten, sei in­zwi­schen je­der Sechs­te von ei­ner psy­chi­schen Er­kran­kung be­trof­fen. Hin­ter­grund sei laut Prof. Dr. Chri­stoph Straub, Vor­stands­vor­sit­zen­der der BAR­MER, stei­gen­der Zeit- und Leis­tungs­druck bei den an­ge­hen­den Aka­de­mi­kern, so­wie fi­nan­zi­el­le Sor­gen und Zu­kunft­s­ängs­te.

Der bvvp be­grüßt, dass die BAR­MER das drän­gen­de Pro­blem zu­neh­men­der psy­chi­scher Er­kran­kun­gen bei jun­gen Er­wach­se­nen in den Fo­kus rückt. Die­ses The­ma er­for­dert drin­gend die Be­ach­tung al­ler zu­stän­di­gen Ak­teu­re im Ge­sund­heits­we­sen.

Le­sen Sie hier die voll­stän­di­ge Pres­se­mit­tei­lung

weitere Artikel zum Thema