VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

Verband

Petition erfolgreich übergeben - Dank an alle Unterstützer!

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

höchs­te Zeit, Ih­nen Dan­ke zu sa­gen für Ih­ren un­ge­heu­ren Ein­satz in der Un­ter­stüt­zung un­se­rer Pe­ti­ti­on ge­gen den Pa­ra­graf 92, Abs. 6a (neu) im So­zi­al­ge­setz­buch V. Un­zäh­li­ge Mit­glie­der ha­ben nicht nur selbst die Pe­ti­ti­on on­li­ne un­ter­schrie­ben, son­dern ha­ben auch bei Pa­ti­en­ten, Kol­le­gIn­nen, Freun­den oder Be­kann­ten Lis­ten her­um­ge­hen las­sen, ja sich teil­wei­se so­gar in die Fuß­gän­ger­zo­nen der Groß­städ­te ge­stellt, um Un­ter­stüt­zer zu mo­bi­li­sie­ren.

Und all das hat sich ge­lohnt: Ver­mut­lich ha­ben Sie in Fern­se­hen, Funk, Print-Me­di­en oder So­ci­al Me­dia längst von dem un­ge­heu­ren Er­folg un­se­rer Pe­ti­ti­on ge­hört oder ge­le­sen. “Die­se Pe­ti­ti­on stell­te einen neu­en Re­kord bei der An­zahl der on­li­ne mit­zeich­nen­den Un­ter­stüt­zer auf“, heißt es jetzt bei Wi­ki­pe­dia un­ter dem Stich­wort „Pe­ti­ti­ons­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges“.

Am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag über­ga­ben wir in Ber­lin dem Vor­sit­zen­den des Pe­ti­ti­ons­aus­schus­ses, Herrn Wendt, 197.170 Un­ter­schrif­ten (Stand 13.12.2018 um 8.00 Uhr), zu­sam­men­ge­setzt aus ca. 154.000 on­li­ne-Zeich­nun­gen und ca. 43.000 Un­ter­schrif­ten auf Lis­ten – und da die Zeich­nungs­frist zu je­nem Zeit­punkt noch lief, ha­ben wir nun auch die 200.000er Mar­ke ge­knackt! Ein Vier­tel da­von wä­re nö­tig ge­we­sen, um ei­ne An­hö­rung un­se­rer Po­si­ti­on vor dem Pe­ti­ti­ons­aus­schuss zu er­zwin­gen. Nun ha­ben wir auch noch ein nicht zu über­hö­ren­des Si­gnal ge­setzt.

Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Spahn hat in­zwi­schen Ge­sprächs­be­reit­schaft si­gna­li­siert. Der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te und Be­richt­er­stat­ter für Psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie, Dirk Hei­den­blut, hat be­reits früh die kri­ti­sche Hal­tung der Fach­ver­bän­de zum TSVG un­ter­stützt, nun ver­mel­de­te er in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung, dass die SPD-Frak­ti­on ein­hel­lig sei­nem Kurs folgt. Un­ser Vor­stands­mit­glied Ari­ad­ne Sar­to­ri­us, die die Pe­ti­ti­on ein­ge­bracht hat, macht sich jetzt be­reit da­für, am 14. Ja­nu­ar 2019 bei der An­hö­rung im Pe­ti­ti­ons­aus­schuss un­se­re Ar­gu­men­te ge­gen den schäd­li­chen Pas­sus im TSVG zu er­läu­tern, und Vor­schlä­ge für ei­ne bes­se­re Ver­sor­gungs­steue­rung vor­zu­le­gen. Un­ter­stüt­zen Sie bit­te wei­ter tat­kräf­tig un­ser wich­ti­ges An­lie­gen.

Für Ihr großes En­ga­ge­ment be­dan­ke ich mich ganz herz­lich im Na­men des ge­sam­ten Vor­stands!

Be­ne­dikt Wald­herr

bvvp Vor­stands­vor­sit­zen­der

bvvp e.V. Bun­des­ver­band der Ver­trags­psy­cho­the­ra­peu­ten

Bun­des­ge­schäfts­stel­le

Würt­tem­ber­gi­sche Stra­ße 31, 10707 Ber­lin

Te­le­fon: 030 88725954

Fax: 030 88725953

eMail: bvvp@bvvp.de

www.bvvp.de

weitere Artikel zum Thema

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren