VVPN – Verband der Vertragspsychotherapeuten Nordbaden

Mitglied im BVVP Baden-Württemberg und BVVP Bundesverband

Weiteres

bvvp-Mitglieder-Information: KIM kommt – bvvp empfiehlt KIM-Dienst der KBV

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

Sie al­le ha­ben si­cher­lich in­zwi­schen von KIM ge­hört, dem Dienst für Kom­mu­ni­ka­ti­on im Me­di­zin­we­sen, der einen si­che­ren elek­tro­ni­schen Da­ten­aus­tausch in­ner­halb der Te­le­ma­tik In­fra­struk­tur TI er­mög­li­chen soll. KIM ist zu ver­glei­chen mit ei­nem E-Mail-Dienst, der mit ei­ner end-to-end-Ver­schlüs­se­lung ar­bei­tet und da­mit best­mög­li­chen Da­ten­schutz ge­währ­leis­tet. Über KIM-Diens­te soll künf­tig die ge­sam­te di­gi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on im Ge­sund­heits­we­sen lau­fen: Arzt­brie­fe, AU-Be­schei­ni­gun­gen, Be­fun­de oder auch die Ab­rech­nung kön­nen dar­über per E-Mail ver­sandt wer­den. Auch der sta­tio­näre Sek­tor, Apo­the­ken und zum Bei­spiel Phy­sio­the­ra­peu­tIn­nen, kann mit­tel­fris­tig an­ge­schlos­sen wer­den.

Für al­le, die kei­nen TI-An­schluss ha­ben, ist der Dienst nicht nutz­bar, was be­dau­er­lich ist. Für die­je­ni­gen mit TI-An­schluss kommt nun die ers­te sinn­vol­le An­wen­dung zum Ein­satz.

Vor­aus­set­zung ist das Up­da­te des Kon­nek­tors auf den so­ge­nann­ten eHe­alth-Kon­nek­tor, den die PVS-Häu­ser zeit­nah zur Ver­fü­gung stel­len wer­den. Sie er­hal­ten dann ei­ne ent­spre­chen­de In­for­ma­ti­on. Li­zen­zen für die An­wen­dun­gen wer­den al­ler­dings erst im Ja­nu­ar 2021 ver­ge­ben.

Ein Heil­be­ru­fe­aus­weis, eH­BA, wird dann be­nö­tigt, wenn über KIM elek­tro­nisch si­gnier­te Do­ku­men­te ver­schickt wer­den, wie z.B. die Arzt­brie­fe. Für den Dienst an sich braucht man den Aus­weis nicht.

Der da­mit ver­bun­de­ne Ver­zeich­nis­dienst al­ler über KIM er­reich­ba­ren

Ärz­tIn­nen und Psy­cho­the­ra­peu­tIn­nen, al­so das di­gi­ta­le „Te­le­fon­buch“ wird von den KVen be­füllt und soll Mit­te 2021 vor­lie­gen.

Die PVS-Häu­ser wer­den sich in nächs­ter Zeit mit An­ge­bo­ten ei­ge­ner KIM-Diens­te an Sie wen­den. Auch die KBV hat nun mit KIM erst­mals die Mög­lich­keit er­hal­ten, ei­ne TI-An­wen­dung zu ent­wi­ckeln und den nie­der­ge­las­se­nen Ärz­tIn­nen und Psy­cho­the­ra­peu­tIn­nen an­zu­bie­ten. Die­se An­wen­dung nennt sich kv.dox

Der Dienst ist mit al­len PVS-Pro­gram­men kom­pa­ti­bel, wird al­so bei der In­stal­la­ti­on kei­ne Schwie­rig­kei­ten ver­ur­sa­chen, da der Ge­setz­ge­ber die Schnitt­stel­len-Kom­pa­ti­bi­li­tät vor­ge­schrie­ben hat. Wir möch­ten Ih­nen die­sen KIM-Dienst der KBV ans Herz le­gen. Zum einen ist er güns­tig und die Kos­ten wer­den von der Er­stat­tungs­pau­scha­le von 23,40 Eu­ro pro Quar­tal fast voll­stän­dig ab­ge­deckt. Die KBV darf - im Ge­gen­satz zu den PVS-Häu­sern - als Kör­per­schaft des öf­fent­li­chen Rechts kei­nen Ge­winn ma­chen, zum an­de­ren ist die­se An­wen­dung ein Test­lauf, nach dem sich zei­gen wird, ob die KBV wei­te­re Diens­te ent­wi­ckeln wird, was wir sehr un­ter­stüt­zen und als ge­lun­ge­nen Bei­trag zur Di­gi­ta­li­sie­rung - au­ßer­halb der In­dus­trie – be­trach­ten wür­den.

Wenn Sie sich ge­nau­er in­for­mie­ren wol­len, nut­zen Sie den un­ten an­ge­ge­be­nen Link. Sie kön­nen sich dar­über mit Ih­rer Mail­adres­se ein­tra­gen, wer­den dann über Neu­ig­kei­ten be­nach­rich­tigt und er­fah­ren so auch, ab wann Sie sich re­gis­trie­ren kön­nen.

htt­ps://www.kbv.de/html/kv­dox.php

Mit kol­le­gia­len Grü­ßen

Ul­ri­ke Bö­ker und Ma­thi­as Hei­ni­cke

Mit­glie­der des bvvp-Bun­des­vor­stan­des

weitere Artikel zum Thema

Cookie-Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren